Copyright (c) 2015 Dr. phil. Ulrike Roppelt

 

Salam aleikum
P1070474

1. Dezember: Salam aleikum

‘Der Friede sei mit dir’ - so lautet der fromme Wunsch, der im ganzen Orient zur Begrüssung zu hören ist, auch wenn es oft nur ein saloppes ‘salam’ ist. Man meint es gut mit dem anderen wie mit sich selbst -  er soll in Frieden leben und einen in Frieden lassen. Ein verständlicher Wunsch in einer Region, in dem auf der einen Seite oft Kampf herrscht, in der man auf der anderen Seite das Tor für Fremde öffnen will.

Die arabische Sprache - eine Sprache, aus deren Aussagekraft die ganze Faszination einer grossen Kultur spricht. Eine Sprache der schönen Dichtung und des Geistes; eine Sprache, die bedauerlicherweise stets ins Abseits gedrängt wird. Eine Sprache, bei der man Lust bekommt, ihre Geheimnisse zu entschleiern.

Nachfolgend ist ein Link zum arabischen Alphabet angeführt. Wer Lust hat, kann versuchen, seinen Namen oder einen Wunsch auf arabisch zu schreiben.

Wichtig zu beachten: Die Wörter werden von rechts nach links geschrieben und gelesen (die Worte also zunächst spiegelverkehrt von rechts nach links aufschreiben). Es gibt keine grossen Buchstaben, alles wird klein geschrieben. Es gibt keinen Buchstaben für unser ‘e’. Man nimmt dafür das arabische ‘a’ oder ‘i’.

de.wikipedia.org/wiki/Arabisches_Alphabet