رمضان مبارك Ramadan Mubarak

„Verzicht nimmt nicht. Verzicht gibt. Er gibt die unerschöpfliche Kraft des Einfachen.“ (Martin Heidegger)

‚Hallo Ulrike, wir freuen uns sehr, den Ramadan mit dir und deinem Team zu teilen. Es ist eine Zeit des Vertrauens und der Hingabe an den Herrn für alle Muslime. Der Ramadan ist die vierte Säule des Islam. Es ist ein gesegneter Monat. Wir versuchen mit unserem bescheidenen Beitrag, eure Erwartungen zu erfüllen. Danke, dass ihr an uns gedacht haben. Mit freundlichen Grüßen Herr Ba.‘

(Projektpartner unseres Vereins ‚Die Bildungsanstifter e.V. und Direktor der Grundschule Keur Dieumb im Senegal)

Bonjour Ulrike, nous sommes très heureux de partager avec vous et votre équipe le ramadan. C’est un moment depiete et de dévotion au seigneur pour tous musulmans .Le ramadan est le quatrième pilier de l’islam. C’est un mois béni.Nous essayons par notre modeste contribution de répondre à votre attente. Merci de penser à nous. Cordialement Mr Ba.

‚Guten Tag! Zunächst einmal vielen Dank für die freundlichen Worte an mich und an alle Muslime zum gesegneten Monat Ramadan. In der Tat ist es ein sehr heiliger Monat für alle Muslime. Ich bin begeistert von eurem Schulprojekt des Austauschs zwischen Menschen verschiedener Religionen. Der Ramadan ist ein starker Moment der Spiritualität, der Hingabe an Allah, der Enthaltsamkeit und der Förderung menschlicher Werte. Diese religiösen Werte drücken sich in Frömmigkeit, Hingabe, Mitgefühl, Solidarität und Teilen aus. Wenn man einen Monat lang den ganzen Tag einen nüchternen Magen hat, denkt man an andere Menschen, die in dieser heutigen Welt an Hunger und Durst sterben.

In Bezug auf den interreligiösen Dialog ist es meiner Meinung nach für ein friedliches Zusammenleben zwischen Menschen verschiedener Religionen von wesentlicher Bedeutung. In der Tat ermöglichen uns Dialog und Kommunikation, Missverständnisse zwischen religiösen Gemeinschaften zu beseitigen oder zu verringern. Diese Missverständnisse sind Quellen von Gewalt und Konflikten. Deshalb möchte ich hier meinen Beitrag zu diesem Schulprojekt leisten, das mir sehr wertvoll und interessant erscheint. Vielen Dank an alle, dass ihr euch in diesem Projekt engagiert.‘

Bonjour Ulrike, tout d’abord je vous remercie pour les mots bienveillants à mon égard et à l’égard de tous les musulmans,concernant le mois béni de ramadan. En effet c’est un mois très sacré pour tout musulman. J’adhère à votre projet d’échanges entre  les personnes de religions différentes. Le ramadan est un moment fort de spiritualité, de dévotion  envers Allah, d’abstinence, de promotion des valeurs humaines. Ces valeurs s’expriment en termes de piété, de dévotion, de compassion, de solidarité et de partage (être à jeun toute la journée durant un mois, fait penser aux autres personnes qui meurent de faim et de soif dans ce monde actuel).

Concernant le dialogue interreligieux, à mon avis, il est indispensable pour la coexistence pacifique entre des personnes de religions différentes. En effet le dialogue et la  communication nous permettent de supprimer ou réduire les incompréhensions entre les communautés. Ces incompréhensions sont sources de violence et de conflit. Voici pour le moment ma contribution à ce débat qui me paraît très intéressant. Merci beaucoup à tous de ce projet particulièrement à Ulrike,une vraie femme de valeurs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.